Familienessen einfach gemacht. Hamburgs kommtessen macht es vor.

Wie oft stehe ich am Abend vor meinem Wocheneinkaufstag vor dem Rezeptbücherregal und suche mir mühsam Rezepte, die mich gerade anlachen, und schreibe dann die Zutaten auf meiner Einkaufsliste zusammen.  Natürlich kann man auch die Einkaufslisten von Rezeptdatenbanken aus dem Internet zusammenkopieren. Wenn ich es allerdings einmal eilig habe oder einfach keine Lust verspüre, mich mit meinem Essensplan für die kommende Woche auseinanderzusetzen, fehlt mir eine Alternative.

In Hamburg startete kommtessen Weiterlesen

Wien: Kinderfreundliche Restaurants gesucht

Vor kurzem in Urlaub: wir waren in einem Restaurant etwas gehobeneren Standards mittagessen. Mit den Kindern. Lag es nur an dieser einen besonders freundlichen Servierkraft oder ist die Restaurantführung generell so eingestellt, ich weiss es nicht. Meine Mädels wurden für voll genommen. Jeder hatte sich bemüht, dass sie auch glücklich beim Essen sind. Das schönste Kompliment zwischen Kindern und dem Personal war zum Abschluss die Frage, ob es ihnen denn auch geschmeckt hätte und ein grosses Grinsen der Mädels und ein „mmmhm, war fein“ als Antwort hat auch das Restaurant sehr gefreut.

Wie schade, dass mir das extra auffallen muss. Gäbe es doch mehrere Restaurants dieser Art.

Rahmenbedingungen für ein glückliches Kinderessen in einem ordentlichen Restaurant: Weiterlesen

Update Resch und Frisch Weckerldienst ist auch bio

Erst gestern hier im Blog: Resch und Frisch – Weckerldienst.

Und heute bin ich darauf gestossen, dass es jetzt auch Bio-Produkte zu bestellen gibt. Feine Sache und hat wirklich noch im Programm gefehlt.

Resch und Frisch

Einkauf online erledigen – update Weckerldienst

Wie oft pro Woche kaufst Du ein und wie gut bist Du organisiert?

Im Blogeintrag letzte Woche über online Supermarkteinkäufe ging es um einen ersten Vergleich von Anbietern.

Zum Thema Brot und Gebäck hätte ich noch einen Tipp für Österreich parat:

Resch und Frisch benutze ich seit 2 Jahren. Warum?
– Wir mussten ständig Brotreste in den Müll werfen, wenn es schon hart war
– Ich war jeden zweiten Tag beim Bäcker
– Tiefkühlware im Supermarkt gibt es kaum – oder weiss jemand mehr?
– Am zweiten Tag schmeckt es bereits nicht mehr so gut.

Die Lösung: Weckerldienste wie Resch und Frisch liefern nach Hause
– Zeitfenster von rund 1 Stunde, ab 7 Uhr morgens bei uns möglich, super.
– Die Preise sind vergleichbar mit dem Bäcker.
– Die Ware ist tief gefroren, lässt sich in richtigen Mengen aufbacken und schmeckt dann wie frisch.
– Sie rufen mich alle 2 Wochen von selbst an, um meine Bestellung anzunehmen.
– Ich habe keine Brotreste mehr im Müll.

Zusammenfassend: benutzerfreundlich, zeitsparend, gutes Preis-Leistungsverhältnis, beruhigt mein Gewissen wegen Essensresten im Müll.

Hat jemand noch andere Vorschläge zum Thema? Was benutzt ihr an online Einkaufsdiensten?

Einkaufsorganisation – Schritt 1 – Einkaufsliste und Essensplan

Wie oft pro Woche kaufst Du ein und wie gut bist Du organisiert?

Als meine erste Tochter noch klein war, ging ich 2-3 Mal pro Woche einkaufen, teilweise auch als Zeitvertreib. Als ich wieder zu arbeiten anfing, ging das nicht mehr und mit mehr Kindern schon gar nicht. Es musste schneller gehen und durfte nur einmal pro Woche stattfinden, fand ich.

 

Die Lösung – Schritt 1 (offline organisieren)

Die Lösung besteht aus zwei Teilen:

  1. Ich habe einen Essensplan aufgestellt. Er enthält die warmen Mahlzeiten inklusive Platz für besondere Ereignisse, zB wenn wir Freunde zum Essen nach Hause einladen und kochen oder etwas feiern.
  2. Eine Einkaufsliste nach Kategorien des Supermarkts plus Zusatzkategorien, um zB Apotheke, Kleidung, Drogerie abzudecken. Ich habe eine Liste, in der mehrere Artikel schon vorgedruckt sind, weil ich sie immer wieder im Einkaufswagen habe. Diese Artikel umfassen Grundnahrungsmittel und Dinge, die wir für das Frühstück, kaltes Abendessen benötigen. Ich verwende diesen Vordruck zuhause automatisch als checkliste vor dem Kühl-/Vorratsschrank.

Hier ein template zum downloaden:

Essensplan & Einkaufsliste template

Nach 2-3 Wochen hatte ich schon Planungsroutine und seit 2 Jahren gehen wir nur noch einmal pro Woche einkaufen. Ausserdem kann ich die Liste auch jemand anderem e-mailen, wenn wir es gar nicht schaffen, den Einkauf selbst zu machen.

 

Was ist Deine Organisationsmethode? Hast Du ein anderes System? Lass uns teilhaben!

Archiv

frauenzeit on Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Seitenstatistik

  • 13,639 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 188 Followern an