Sind Teilzeit-Mütter die produktiveren Mitarbeiter?

Simone Jansen schreibt über eine kürzlich erschienene Studie von Regus in 13 Ländern:

  • 44% der Unternehmen plant, in den nächsten 2 Jahren verstärkt Mütter in Teilzeit einzustellen.
  • Es gibt Branchenunterschiede, d.h. im Finanzdienstleistungssektor und in der Produktion ist der Wille zu mehr Teilzeitstellen für Mütter höher als in anderen Sektoren.
  • Größere Unternehmen bieten eher Teilzeit an als Kleinunternehmen.

Simone Jansen schreibt weiter: „In einer Zeit, in der sie Kosten senken und ihre Profitabilität steigern müssen, können sie es sich nicht leisten, auf die besten Mitarbeiter zu verzichten.“

Sind Teilzeit-Mütter die produktiveren Mitarbeiter?

Elternzufriedenheitsstudie: Familienzeit hat Vorrang

[picapp align=“center“ wrap=“false“ link=“term=family+playing+germany&iid=4788910″ src=“2/f/c/d/German_Politicians_Wrangle_356d.jpg?adImageId=9619656&imageId=4788910″ width=“234″ height=“156″ /]

Photo by Gean Gallup/Getty Images via picapp.com

Ravensburger hat eine Studie zur Elternzufriedenheit in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse wurden gestern veröffentlicht.

Das sind die Themen:

  1. Berufstätigkeit ab welchem Kindesalter?
  2. Rollenaufteilung bei Haushaltstätigkeiten
  3. Familiäres Betreuungsnetzwerk, wer wird um Rat gefragt?
  4. Familienzeit versus Einkommenssituation
  5. Ausbildungsniveau und Zufriedenheit

Es gibt nicht viele neue Erkenntnisse dieser Studie, eher mehr Bestätigungen von bereits bekannten Haltungen. Was trotzdem auffällt: Weiterlesen

Länderranking Familienfreundlichkeit: Österreich im Mittelfeld aber Position verschlechtert

Quelle: IW-Köln Studie zur Familienfreundlichkeit von 19 Ländern.

Von 100 erreichbaren Punkten des familienfreundlichsten Landes konnte Österreich nur knapp die Hälfte erreichen. Leider hat sich unsere Familienfreundlichkeit noch dazu seit der letzten Studie verschlechtert. Wie schade.

Veröffentlicht in Familie, Studien

Schlagwörter:,

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

52% der Eltern in Wien haben Bedarf an einer Tagesbetreuung in der Schule

[picapp align=“center“ wrap=“false“ link=“term=Germany+school+children&iid=1471890″ src=“f/b/f/4/Government_Plans_Education_27c4.jpg?adImageId=9507661&imageId=1471890″ width=“234″ height=“351″ /]

Photo by Sean Gallup/Getty Images via picapp.com

Die Presse berichtete gestern über die Veröffentlichung einer Studie des Unterrichtsministerium zur Erhebung des Bedarfs an Ganztagesbetreuung an Schulen.

Das Interesse ist sehr hoch und der Bedarf nur zum Teil gedeckt.  Doch irgendein Angebot Weiterlesen

Kinder hätten gerne ausgeglichenere Eltern

Heute habe ich den zweiten Artikel mit Referenz auf die zweite Studie zu dem gleichen Thema gelesen:

Kinder hätten gerne ausgeglichenere Eltern.

Eltern wissen es oft selbst. Es bleibt wenig Zeit für ein ruhiges Gespräch. Die Geduld lässt schnell nach und wir schlagen zwar weniger unsere Kinder (siehe Studie zitiert im Standard), aber verbal wird schon schnell einmal jemand lauter.

Mit meiner Berufstätigkeit versuche ich, die Zeit, die ich mit meinen Kindern verbringe, bewusst mit ihnen zu verbringen. Das gelingt mir nicht immer, aber ich arbeite daran. Ob ich sie anschreie? Ja, meistens in der Früh, wenn wir es wie immer eilig haben. Ab morgen stehe ich eine halbe Stunde früher auf ….

Teleworker und Smartphones: haben die Mitarbeiter Nachteile?

[picapp align=“center“ wrap=“false“ link=“term=woman+laptop&iid=790338″ src=“4/7/e/1/Lifestyle_During_Pregnancy_e460.jpg?adImageId=9035457&imageId=790338″ width=“234″ height=“137″ /]

Photo by Daniel Berehulak/Getty Images via picapp.com

 

In einem Artikel von cio.com wurde kürzlich eine Studie von Forrester diskutiert. Leute mit Smartphones und Teleworking-Arbeitsplatz, die auch außerhalb des Büros und zu flexibleren Zeiten arbeiten können, arbeiten durchschnittlich 2 Stunden mehr pro Woche. Dann wird auch gleich diskutiert, ob denn das nicht zulasten der Arbeitnehmer ginge, da sie mehr arbeiten und die Arbeit vielleicht auch mit dem Privatleben vermischt wird.

Ich kann dazu nur sagen: Ich bin froh, dass ich einen Teleworking-Arbeitsplatz ausgerüstet mit Smartphone und so weiter habe. Ich kann auch einmal zuhause bleiben und von hier arbeiten, wenn eines meiner Mädels krank ist oder ich zu sonstigen starren Arbeitszeiten mit ihnen einen Termin habe. Dann arbeite ich eben um 20 Uhr von zuhause. Ich könnte meinen Job sonst nicht machen.

Als Kehrseite bin ich natürlich selbst dafür verantwortlich, das Verschwimmen zwischen Freizeit und Arbeitsleben nicht ausufern zu lassen. Ich muss regelmäßig reflektieren, ob mein Arbeitspensum noch erträglich ist. Mehr Freiheit – mehr Eigenverantwortung. Für mich ist das gut so.

Karriereknick für Mütter: Der Mangel an Betreuungsplätzen

 [picapp align=“center“ wrap=“false“ link=“term=child+day+care+center&iid=2798410″ src=“e/7/9/a/German_Politicians_Wrangle_eb80.jpg?adImageId=8948528&imageId=2798410″ width=“234″ height=“156″ /]

Picture by Sean Gallup/Getty Images via picapp.com

 

Zwischen Ost- und Westdeutschland gibt es Unterschiede, was Mütter im Job anbelangt. Eine Studie des IWH in Deutschland von November 2009 zeigt, dass die Karriereverläufe Weiterlesen

Multitasking – schon wieder eine entweder-oder Diskussion

[picapp src=“e/5/6/8/1a.JPG?adImageId=7048764&imageId=3617449″ width=“234″ height=“156″ /]

Photo via Newscom on www.picapp.com

Ein Artikel über die Tücken des Multitaskings im Magazin existenzielle erinnert daran, dass das Multitasking, wie Frauen das so gerne oder unbewusst betreiben, auch seine Tücken hat.

Leider beschäftigen sich viele Studien mit Extrempositionen, d.h. die einen meinen Multitasking ist super, die anderen Weiterlesen

Online Studie „Fair Share“ derStandard zu Vereinbarkeit von Job und Familie

Mitmachen ist angesagt! Der Standard macht bis 10. November eine Studie zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie für arbeitende Mütter und Väter. Auf das Ergebnis bin ich gespannt. Hier der link zum Mitmachen:

http://diestandard.at/fs/1252037148430/Online-Umfrage-Fair-Share

Archiv

frauenzeit on Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Seitenstatistik

  • 13,639 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 188 Followern an