Online Supermarkt-Einkauf bei merkur direkt: Erfahrungsbericht

 

Verpackungsreste meiner LieferungIch benötige für meinen wöchentlichen Einkauf rund 2.5 bis 3 Stunden und das mache ich entweder am Freitag in der Früh oder mein Partner am Freitag am Abend. Warum das so lange dauert? 30 min, bis ich direkt im Supermarkt stehe (Anfahrtszeit), genauso wieder retour. Der Supermarkt hat meist nicht alles, oft muss noch ein Drogeriemarkt, die Apotheke oder ein Papierwarengeschäft aufgesucht werden.

Ich habe ein neues Vorhaben: online Einkauf als realistische Alternative für diesen Wocheneinkauf testen. Falls es schneller geht, die Auswahl passt und der Preis im Rahmen bleibt, würde ich mir potentiell 2 Stunden pro Woche, das sind 8 Stunden pro Monat Zeit „erorganisieren“.

Mein Einkauf bei merkur direkt:

  • Produktauswahl: sehr eingeschränkt. Bei Käse und Joghurts für meinen Geschmack zu eingeschränkt, ich musste im Supermarkt noch zusätzlich einkaufen gehen. Schade. Positiv fand ich, dass ich auch Kühlprodukte bestellen kann, denn das geht nicht bei allen online Supermärkten (siehe älterer post)
  • Preise: die Einzelpreise sind durchwegs etwas höher als im Supermarkt. Die Lieferung kostet bei Benützung der happy hour (in meinem Fall: Freitag Zeitfenster 17-21 Uhr) nichts.
  • Zeitaufwand: Bei meiner Erstbestellung musste ich mich klarerweise erst zurechtfinden, doch das ging schnell. Zu langsam war mir allerdings die befüllung des digitalen Einkaufskorbs. Sowohl die Produktauswahlspalte, als auch die Einkaufskorbspalte aktualisieren sich lähmend langsam. Das machte insgesamt 50 Minuten digitale Einkaufszeit. Das ist mir gefühlt zu lange.
  • Anlieferung und Bezahlung: korrekte Anlieferung, auch der Kühlprodukte, gut verpackt im Karton, Bezahlung bar und kein Problem, der nette Herr konnte auch herausgeben.

Quintessenz:

  • merkurdirekt wird nicht zu meinem wöchentlichen Lieferanten. Eine Zeitersparnis von nur rund 30-60 Minuten bei eingeschränktem Produktprogramm ist zu wenig.
  • Was mir natürlich generell am online Einkauf gefallen hat: Ich konnte spätabends bestellen (wenn ich Zeit habe) und hatte den Freitag vormittag produktiv zu meiner Verfügung für andere Dinge.

Nur nicht aufgeben. Nächste Woche probiere ich das Biokisterl von Adamah, mit dem viele in meinem Bekanntenkreis sehr zufrieden sind.

Gibt es eine online Supermarkt-Einkaufsmöglichkeit, die dir gefällt und warum?

5 Antworten zu “Online Supermarkt-Einkauf bei merkur direkt: Erfahrungsbericht

  1. Lisa

    Hallo!

    Schau doch mal auf http://www.online-supermarkt-vergleich.de
    Da findest Du eine große Auswahl an Supermärkten bei denen Du Lebensmittel online bestellen kannst.

    Viele Grüße, Lisa.

  2. Tommy

    hausfreund.at ist auch eine Alternative

  3. Alex

    Ich kann Gustini empfehlen. Vor allem super, wenn man mal zwischendurch Nudeln oder Pata bestellen möchte. Da bereits ab 25 € versandkostenfrei geliefert wird, ist man bezüglich der Menge recht flexibel.

  4. Sandra M.

    Hi, bei http://www.lebensmittelonlinebestellen.info gibt es auch eine große Auflistung vieler Lebensmittel Online Shops. Da findet man für alles den richtigen Shop.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

frauenzeit on Twitter

Seitenstatistik

  • 13,422 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 188 Followern an

%d Bloggern gefällt das: