Sind Teilzeit-Mütter die produktiveren Mitarbeiter?

Simone Jansen schreibt über eine kürzlich erschienene Studie von Regus in 13 Ländern:

  • 44% der Unternehmen plant, in den nächsten 2 Jahren verstärkt Mütter in Teilzeit einzustellen.
  • Es gibt Branchenunterschiede, d.h. im Finanzdienstleistungssektor und in der Produktion ist der Wille zu mehr Teilzeitstellen für Mütter höher als in anderen Sektoren.
  • Größere Unternehmen bieten eher Teilzeit an als Kleinunternehmen.

Simone Jansen schreibt weiter: „In einer Zeit, in der sie Kosten senken und ihre Profitabilität steigern müssen, können sie es sich nicht leisten, auf die besten Mitarbeiter zu verzichten.“

Sind Teilzeit-Mütter die produktiveren Mitarbeiter?

Jobplattform für hochqualifizierte Mütter in Teilzeit

[picapp src=“7/2/7/4/Reading_rooms_of_f7d5.JPG?adImageId=7085665&imageId=4733359″ width=“234″ height=“352″ /]

Photo by Boris Kavashkin via Newscom on www.picapp.com

 

Hochqualifiziert, erfahrungsreich, gut ausgebildet und doch kein qualifizierter Job in Teilzeit möglich. So geht es vielen. Diese Marktlücke hat eine hochqualifizierte Mutter in Deutschland zum Anlass genommen, die Jobplattform Profiplaza für hochqualifizierte Mütter zu starten, und diese wächst ordentlich vor sich hin.

  Weiterlesen

Archiv

frauenzeit on Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Seitenstatistik

  • 13,639 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 188 Followern an