Familienorganisation: individuelle Geburtstags-Postkarten termingerecht an den Freundeskreis versenden lassen.

Soziale Netzwerke, Plattformen, Erinnerungen im Outlook oder ein schlichter Papierkalender tun es auch: sie erinnern mich daran, wenn jemand aus meinem Freundes- oder Familienkreis Geburtstag hat. Dann rufe ich an, gehe zu einem Fest, lade ein oder treffe mich persönlich. Doch mein Freundeskreis hat mehrere Schichten. Da sind die engen, da sind die unregelmäßigen und da sind noch die, die weiter weg wohnen (die habe ich ja auch).

Post, so richtige Papierpost, bekomme ich sehr selten aus privatem Anlass. Papierpost zum Geburtstag hat mittlerweile schon richtig hohen Wert. Das merke ich besonders bei meinen Kindern, wie sehr sie sich über Post an sie freuen können. Ich verschicke eigentlich auch sehr gerne Post, aber für eine Geburtstagskarte extra zur Post gehen, und das andauernd das ganze Jahr über? Weiterlesen

Teleworker und Smartphones: haben die Mitarbeiter Nachteile?

[picapp align=“center“ wrap=“false“ link=“term=woman+laptop&iid=790338″ src=“4/7/e/1/Lifestyle_During_Pregnancy_e460.jpg?adImageId=9035457&imageId=790338″ width=“234″ height=“137″ /]

Photo by Daniel Berehulak/Getty Images via picapp.com

 

In einem Artikel von cio.com wurde kürzlich eine Studie von Forrester diskutiert. Leute mit Smartphones und Teleworking-Arbeitsplatz, die auch außerhalb des Büros und zu flexibleren Zeiten arbeiten können, arbeiten durchschnittlich 2 Stunden mehr pro Woche. Dann wird auch gleich diskutiert, ob denn das nicht zulasten der Arbeitnehmer ginge, da sie mehr arbeiten und die Arbeit vielleicht auch mit dem Privatleben vermischt wird.

Ich kann dazu nur sagen: Ich bin froh, dass ich einen Teleworking-Arbeitsplatz ausgerüstet mit Smartphone und so weiter habe. Ich kann auch einmal zuhause bleiben und von hier arbeiten, wenn eines meiner Mädels krank ist oder ich zu sonstigen starren Arbeitszeiten mit ihnen einen Termin habe. Dann arbeite ich eben um 20 Uhr von zuhause. Ich könnte meinen Job sonst nicht machen.

Als Kehrseite bin ich natürlich selbst dafür verantwortlich, das Verschwimmen zwischen Freizeit und Arbeitsleben nicht ausufern zu lassen. Ich muss regelmäßig reflektieren, ob mein Arbeitspensum noch erträglich ist. Mehr Freiheit – mehr Eigenverantwortung. Für mich ist das gut so.

Regelmäßige Kommunikation mit dem Kindergarten kann doch nicht so schwierig sein.

[picapp align=“center“ wrap=“false“ link=“term=message+board&iid=3854391″ src=“8/c/d/b/Shelters_For_Katrina_18b6.jpg?adImageId=8986093&imageId=3854391″ width=“234″ height=“156″ /]

Photo by Dave Einsel/Getty Images via picapp.com

Mein Kindergartenalltag als Mama sieht oft so aus. Beim Bringen in der Früh alle Zettel und Aushänge ansehen, ob ich irgendetwas besorgen muss oder Geld zu bringen habe oder eines der Mädels nächste Woche früher in ihrer Gruppe sein muss, weil die Gruppe einen Ausflug macht. Ausserdem  gibt es noch kurzfristige Änderungen, Weiterlesen

4 Möglichkeiten, um Abwechslung in den Kinder-CD Genuss auf Reisen zu bringen

[picapp align=“none“ wrap=“false“ link=“term=child+ipod&iid=1626030″ src=“7/4/5/a/Apple_Posts_Record_feb5.jpg?adImageId=8318803&imageId=1626030″ width=“234″ height=“153″ /]

Photo by Justin Sullivan/Getty Images via picapp.

Längere, aber auch kürzere Transportwege münden bei uns nach 5 Minuten immer in die gleiche Kinder-Frage: „Wir möchten den … hören!“. Bis jetzt habe ich versucht, immer neue CDs zu besorgen oder zu borgen, damit der Wissenshunger meiner Mädels gestillt wird. Ich brauche auch Abwechslung, Weiterlesen

Faktenorientierter Ratgeber für Schwangerschaft und die erste Zeit danach

[picapp src=“7/d/8/e/Jessica_Simpson_cef0.jpg?adImageId=7267450&imageId=1893153″ width=“234″ height=“358″ /]

Photo by Frank Micelotta/Getty Images on www.picapp.com

Viele ungewollte Ratschläge, sehr subjektiv, prasselten auf mich ein, als ich das erste Mal schwanger war. Ich hätte gerne einen mehr faktenorientierten Erfahrungsbericht einer Mutter mit ähnlichem Zugang zum Mutter-Kind Dasein gelesen und nicht nur die emotionalen Erfahrungsberichte, die durchaus witzig sein können. Christine Hartlieb-Götz Weiterlesen

Archiv

frauenzeit on Twitter

Seitenstatistik

  • 13,639 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 188 Followern an