Anmeldung zum Kindergarten in Wien: ein einheitliches System?

Die Presse berichtete am 18.11.2009 über einen Mangel an Kindergartenplätzen in Wien.

„Problem sind die Eltern und nicht die geringe Anzahl der Plätze“

Am besten gefällt mir der Kommentar vom Stadtschulrat über das primäre Problem bei der Anmeldung zu Kindergartenplätzen. „Probleme hingegen würden entstehen, wenn Eltern ihre Kinder für mehrere Kindergärten gleichzeitig einschreiben und sich nach Erhalt eines Platzes nicht von der Liste streichen lassen. So erscheinen sämtliche Plätze belegt, obwohl es Kapazitäten gebe.“

Deswegen möchte der Stadtschulrat eine einheitliche Datenbank anlegen, in der private und städtische Kindergartenplätze vergeben werden.

Mein Kommentar

Feine Sache, dass etwas vereinheitlicht wird. Deswegen gibt es aber keine einheitlichen Anmeldeprozesse (alleine 3 Jahre Warteliste bei privaten Insitutionen versus „ich kann mich nur im Februar anmelden für den kommenden Herbst“ bei den städtischen Kindergärten). Und ausserdem werden dadurch die Plätze ja nicht mehr.

Ein persönlicher Aufreger.

Wenn Dir dieser Post gefallen hat, dann benutze doch auch meinen RSS Feed am Ende der Seite.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

frauenzeit on Twitter

Seitenstatistik

  • 13,422 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 188 Followern an

%d Bloggern gefällt das: